Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Wirtschaft

Cleantech ist keine klar definierte und abgrenzbare Branche. Die Unternehmen sind nicht primär über die Frage nach dem «Was wird produziert?» sondern vielmehr durch die Fragen nach dem «Wie wird produziert?» bzw. «Wofür wird das Produkt verwendet?» miteinander verbunden. In der Schweiz sind heute im Wirtschaftssegment «Cleantech» 160'000 Personen oder rund 4.5 Prozent aller Beschäftigten tätig. Mit einer jährlichen Bruttowertschöpfung von geschätzten 18 bis 20 Milliarden Franken leistet Cleantech einen Beitrag von rund 3 bis 3.5 Prozent an das Bruttoinlandprodukt. Im Kanton Bern bieten Cleantech-Unternehmen rund 15‘000 Arbeitsplätze an.


Im Kanton Bern haben verschiedene Unternehmen früh auf effiziente Technologien und Umwelttechnologie gesetzt. In der Solartechnik sind Berner Unternehmen international erfolgreich. Über 60 Prozent der in der Schweiz hergestellten Wärmepumpen stammen aus dem Kanton Bern. Energieeffizienz ist im Kanton Bern kein Schlagwort, sondern Strategie. Energieeffizienz hat im Kanton Bern schon lange Tradition: vor über 10 Jahren sind die MINERGIE®-Standards lanciert worden.

Gute Rahmenbedingungen

Der Kanton Bern ist für Unternehmen –gerade im Cleantech-Bereich – ein attraktiver Standort. Ein enges Netz von Unternehmen, Behörden, Forschern, Verbänden und Ausbildungsstätten sowie die hohen Systemkompetenzen – beispielsweise im Verkehrswesen, im Gebäudebereich sowie im Wasser- und Abfallwesen – bieten ideale Rahmenbedingungen. Die im internationalen Vergleich strengen Schweizer Umweltnormen sind für die Cleantech-Unternehmen wichtige Markttreiber und verschaffen im Export einen Wettbewerbsvorteil.

Luftaufnahme ARA Bern


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/wirtschaft/wirtschaftspolitik/cleantech/wirtschaft.html