Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Cleantech-Kompetenz fördern

Die Schweiz verbraucht doppelt so viele Ressourcen wie vor 50 Jahren. Auch global verschärft sich die Ressourcenknappheit: Nicht erneuerbare Ressourcen gehen aufgrund der ständig steigenden Nachfrage zu Ende und einige erneuerbare Ressourcen werden schneller verbraucht als sie sich erneuern. Deshalb muss die wirtschaftliche Entwicklung die vorhandenen Ressourcen schonend einsetzen. Der wichtigste Ansatz dazu wird unter dem Begriff «Cleantech» zusammengefasst. Der Kanton Bern will in den nächsten Jahren zum wichtigsten Cleantech-Standort der Schweiz werden.

Die Energiestrategie des Kantons definiert als Fernziel die 2’000-Watt-Gesellschaft. In einem ersten Schritt soll der Energieverbrauch innert 30 Jahren von 6’000 Watt auf 4’000 Watt pro Person reduziert werden. Dieses Ziel soll mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien erreicht werden.

Der Kanton Bern will im Cleantech-Bereich die Unternehmen besser vernetzen, zusätzliche Aus- und Weiterbildungsangebote schaffen und innovative Projekte unterstützen. Mit kantonalen Fördermassnahmen werden energetische Sanierungen von Liegenschaften und energieeffiziente Gebäude sowie die Nutzung erneuerbarer Energien unterstützt.


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/wirtschaft/wirtschaftspolitik/beco-wirtschaftspolitik-ws/massnahmen/cleantech-kompetenz.html