Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation


  • Français


Im Fokus

Symbolbild RAV

Arbeitslosigkeit 2017 im Kanton Bern

Im Jahresmittel 2017 waren im Kanton Bern 14 566 Personen arbeitslos. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 2.6 Prozent. Damit lag der Kanton Bern deutlich unter dem Schweizer Durchschnitt von 3.2 Prozent. Erfreulicherweise verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern zwischen Januar und Dezember um 2 810 Personen. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit war in der MEM-Industrie und deshalb in den Verwaltungsregionen Jura bernois und Seeland besonders ausgeprägt.

Im Jahr 2017 betrug in der Schweiz die durchschnittliche Arbeitslosenzahl 143 142 Personen, dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 3.2 Prozent. Im Kanton Bern waren durchschnittlich 14 566 Personen bei einem regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 2.6 Prozent. Somit lag der Kanton Bern deutlich unter dem Schweizer Durchschnitt. Erfreulicherweise verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern zwischen Januar und Dezember um 2 810 Personen. Aussergewöhnlich war der anhaltende, breit abgestützte Rückgang der Arbeitslosigkeit in den Monaten Oktober und November, während in der Schweiz die Arbeitslosigkeit wie üblich anstieg.

Für 2018 rechnet das Staatssekretariat für Wirtschaft gemäss Prognose vom Dezember mit einem weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit. In der Schweiz soll die durchschnittliche Arbeitslosenquote auf 2.9 Prozent zurückgehen. 

Verwaltungsregionen des Kantons Bern

Vergleicht man die Arbeitslosenquoten der fünf Verwaltungsregionen des Kantons Berns stellt man grössere Unterschiede fest. Im 2017 hat die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vorjahr in den Verwaltungsregionen Jura bernois (von 3.8 % auf 3.4 %) und Seeland (von 3.6 % auf 3.2 %) am stärksten abgenommen. Die Arbeitslosenquote sank auch im Oberland (von 2.0 % auf 1.8 %), während sie in den Verwaltungsregionen Bern-Mittelland (2.7 %) und Emmental-Oberaargau (2.5 %) unverändert blieb.

 

Entwicklung der Arbeitslosenquoten

Entwicklung der Arbeitslosenquote

Bild vergrössern Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) Arbeitsmarkstatistik

Entwicklung der Arbeitslosenzahlen im Kanton Bern nach Branchen

Zwischen 2013 und 2016 nahm die Arbeitslosigkeit über alle Branchen hinweg zu, wenn auch unterschiedlich stark. 2017 kehrte sich dieser Trend in der Mehrheit der Branchen um und die Arbeitslosigkeit sank gegenüber dem Vorjahr erstmals wieder. Von der konjunkturellen Erholung hat die MEM-Industrie am meisten profitiert. Die Zahl der Arbeitslosen sank in der MEM-Industrie gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent und befindet sich wieder auf dem Niveau von 2014, vor der Aufhebung des Franken-Mindestkurses zum Euro. Ebenfalls einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen war in der übrigen Industrie (-5.5 %), im Baugewerbe
(-4.3 %), Detailhandel (-1.5 %) und Gastgewerbe (-1.3 %) zu beobachten. Verglichen mit der MEM-Industrie war der Rückgang der Arbeitslosigkeit in diesen drei Branchen jedoch nicht ganz so ausgeprägt und schwächer als im Durchschnitt des Kantons Bern (-4.7 %). 

 

Arbeitslose im Jahresdurchschnitt, Kanton Bern, indexierte Entwicklung (2013 = 100)

Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) Arbeitsmarktstatistik

Bild vergrössern Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) Arbeitsmarktstatistik


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/wirtschaft/wirtschaftsdaten/aktuell1/im-fokus.html