Suchbereich

Navigation


  • Français


Im Fokus

Symbolbild Logiernächte Winter

Arbeitslosigkeit 2019: Tiefster Stand seit 2008

Im Jahresmittel 2019 waren im Kanton Bern 10 205 Personen arbeitslos, 559 Personen weniger als noch im Vorjahr. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 1.8 Prozent, dem tiefsten Wert der vergangenen zehn Jahre. Der Kanton Bern lag zudem deutlich unter dem Schweizer Durchschnitt von 2.3 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen ist mit Ausnahme der Verwaltungsregion Seeland in allen Verwaltungsregionen gesunken. Blickt man auf die Branchen, verzeichneten das Gastgewerbe und der Detailhandel den grössten Rückgang. Dagegen ist die Arbeitslosigkeit in der MEM-Industrie leicht angestiegen.

Im Jahr 2019 betrug die durchschnittliche Arbeitslosenzahl in der Schweiz 106 932 Personen, dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 2.3 Prozent. Im Kanton Bern waren durchschnittlich 10 205 Personen bei einem regionalen Arbeitsvermittlungszentrum (RAV) arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 1.8 Prozent. Somit lag der Kanton Bern deutlich unter dem Schweizer Durchschnitt.

Trotz der sich abkühlenden Konjunktur blieb die Arbeitslosenquote 2019 deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern um 559 Personen gesunken (CH: -11 171) und erreichte damit den tiefsten Stand der letzten 10 Jahren.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit während des Jahres, Kanton Bern und Schweiz

Entwicklung der Arbeitslosigkeit während des Jahres, Kanton Bern und Schweiz

Bild vergrössern Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) Arbeitsmarktstatistik

Arbeitslosigkeit nach Regionen

Das Seeland verzeichnete 2019 als einzige Verwaltungsregion eine Zunahme der Arbeitslosenquote. In allen anderen Verwaltungsregionen sank die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vorjahr. Wie bereits im Vorjahr weist der Jura bernois mit 2.6 Prozent die höchste Arbeitslosenquote aller Verwaltungsregionen auf. Damit ist sie auch die einzige Verwaltungsregion, in welcher die Arbeitslosigkeit über dem Schweizer Durchschnitt liegt. Die mit 1.1 Prozent deutlich geringste Arbeitslosigkeit weist die das Oberland auf.


Jahresdurchschnittliche Arbeitslosenquote nach Regionen

Jahresdurchschnittliche Arbeitslosenquote nach Regionen

Bild vergrössern Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) Arbeitsmarkstatistik

Arbeitslosigkeit nach Branchen

Nach mehreren Jahren mit insgesamt steigender Arbeitslosigkeit nahm die Zahl der Arbeitslosen ab 2017 wieder ab und sank vor allem 2018 in allen Branchen deutlich. Im vergangenen Jahr ist die Arbeitslosigkeit wiederum leicht gefallen. Der stärkste Rückgang verzeichneten das Gastgewerbe und der Detailhandel. Einzig in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie ist die Arbeitslosigkeit leicht gestiegen, dies ist insbesondere auf die konjunkturelle Abschwächung im Euroraum zurückzuführen.

Jahresdurchschnittliche Arbeitslosenquote nach ausgewählten Branchen, Kanton Bern

 
Jahresdurchschnittliche Arbeitslosenquote nach ausgewählten Branchen, Kanton Bern

Bild vergrössern Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) Arbeitsmarktstatistik


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/wirtschaft/wirtschaftsdaten/aktuell/im-fokus.html