Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Reisende & Schausteller

Schausteller auf der Schützenmatte in Bern.

Das Bundesrecht schreibt für Reisende eine Bewilligung vor. Als Reisende gelten Personen, die ihre Tätigkeit ausserhalb fester Geschäftsräume ausüben und sich an Konsumentinnen und Konsumenten richten. Das sind insbesondere Hausiererinnen und Hausierer, Kleinreisende, fliegende Händler, Marktfahrerinnen und Marktfahrer oder Handwerkerinnen und Handwerker, die ihre Dienstleistungen von Tür zu Tür anbieten. Im gleichen Gesetz regelt der Bund die Bewilligung für Schausteller und Zirkusse.

Das Bewilligungsgesuch muss mindestens 20 Tage vor der Aufnahme der Tätigkeit beim zuständigen Amt eintreffen. Die Zuständigkeit hängt vom Wohnort oder dem im Handelsregister eingetragenen Geschäftssitz ab. Ausländische Reisende wenden sich an den Kanton, in dem sie ihre Tätigkeit zum ersten Mal aufnehmen wollen.

Im Kanton Bern stellt das zuständige Regierungsstatthalteramt die Bewilligung für Reisende aus:

Gesuch «Reisendengewerbe» des SECO
(Einreichen beim zuständigen Regierungsstatthalteramt)
Regierungsstatthalterämter 

Firmenermächtigung zum Ausstellen von Ausweisen

Schweizer Unternehmen oder Branchenverbände haben die Möglichkeit, ihren Mitarbeitenden bzw. Mitgliedern direkt Ausweiskarten abzugeben. Dafür ist bei der Marktaufsicht des Amts für Wirtschaft die Ermächtigung zur Abgabe von Ausweiskarten einzureichen.  

Antrag auf Ermächtigung zur Abgabe von Ausweiskarten an Mitarbeitende
(Einreichen beim Amt für Wirtschaft Wirtschaft, Marktaufsicht, Laupenstrasse 22, 3011 Bern) 

Schausteller und Zirkus 

Gesuch «Schausteller und Zirkus» des SECO
(Einreichen beim Amt für Wirtschaft, Marktaufsicht, Laupenstrasse 22, 3011 Bern) 

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/wirtschaft/industrie_gewerbe/reisende_schausteller.html