Suchbereich

Navigation




Wald-Wild

Der Wald bietet Wildtieren Lebensraum. Sie finden dort Schutz und Nahrung. Durch Freizeitaktivitäten – z.B. Gleitschirmfliegen – werden auch Tiere aus den Hochlagen in den Wald gedrängt. Im Wald wiederum treiben weitere Störungen wie zum Beispiel Biken oder Wandern die Tiere in ruhigere Gebiete zurück. Dies hat zur Folge, dass sich Wildtiere vermehrt konzentriert in einem Gebiet aufhalten, was dort zu grösseren Schäden im Wald führen kann. Wenn aufgrund des Wildtiereinflusses nicht genügend Jungpflanzen in der gewünschten Baumartenmischung aufkommen können, ist die Situation im Wald kritisch. Falls sich die Wildtiere in einen wichtigen Schutzwald flüchten, können die verursachten Schäden ein Sicherheitsrisiko für Mensch und Infrastruktur darstellen.

Das Amt für Wald und Naturgefahren setzt sich für eine stabile Verjüngungssituation und für eine vielfältige Baumartenmischung im Berner Wald ein. Dafür arbeitet der Forstdienst mit dem Jagdinspektorat des Amts für Landwirtschaft und Natur zusammen.

Schalenwildeinfluss im Wald

Karte Wildschadengutachten 2019

Bild vergrössern Karte Wildschadengutachten 2019

Alle zwei Jahre erstellt das Amt für Wald und Naturgefahren ein Gutachten zu den Wildschäden im Wald. Dabei wird beurteilt, ob an einem bestimmten Standort genügend Jungpflanzen in der gewünschten Baumartenmischung aufkommen können. Der Zustand der Waldverjüngung ist eine wichtige Grundlage für die Jagdplanung, die das Jagdinspektorat des Kantons Bern erstellt.

 

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/wald/wald/schuetzen/wald_wild.html