Suchbereich

Navigation




Bauten im Wald

Bauten und Anlagen im Wald sind bewilligungspflichtig. Es wird zwischen forstlichen und nicht-forstlichen Bauten unterschieden:

Zu den forstlichen Bauten gehören Waldstrassen, befestigte Holzlagerplätze, Forstwerkhöfe und Holzschnitzellager. Sie dienen der Pflege und Bewirtschaftung des Waldes und gelten als zonenkonform. 

Hochsitz für die Jagd

Bild vergrössern Hochsitz für die Jagd

Nichtforstliche Bauten und -Anlagen sind beispielsweise Sport- und Lehrpfade, im Boden verlegte Leitungen, Hochsitze für die Jagd, Feuerstellen und Unterstände, Zäune, Informationstafeln und feste Einrichtungen für Waldspielgruppen. Für nichtforstliche Kleinbauten und -anlagen ist immer eine Ausnahmebewilligung nach Art. 24 des Raumplanungsgesetzes erforderlich. Sie wird durch das Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) erteilt.

Hinweis

Rechtliche Grundlagen 

RPG Art. 22 und 24
Bundesgesetz vom 22. Juni 1979 über die Raumplanung (SR 700)

WaG Art. 11 und 16
Bundesgesetz vom 4. Oktober 1991 über den Wald (SR 921.0)

WaV Art. 4, 13a und 14
Verordnung über den Wald vom 30. November 1992 (SR 921.01)

KWaV Art. 35
Kantonale Waldverordnung vom 29. Oktober 1997 (BSG 921.111)

BestV Art. 5
Verordnung über das Bestattungswesen vom 27. Oktober 2010 (BSG 811.811)


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/wald/wald/erhalten/bauten_im_wald.html