Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Biodiversität im Wald fördern

Biodiversität stellt unsere Lebensgrundlage dar. Sie umfasst die unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten ebenso wie ihre Lebensräume. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts hat die Biodiversität jedoch weltweit als auch in der Schweiz deutlich abgenommen. Gut 30 Prozent der in der Schweiz bekannten Arten gelten als bedroht. Die Schweiz hat sich zusammen mit anderen Ländern verpflichtet, bedrohte Arten gezielt zu fördern. Im Zentrum dieser Förderung stehen dabei die Erhaltung und Aufwertung sowie die Vernetzung von Lebensräumen.

Im Kanton Bern fördert das Amt für Wald fördert gemeinsam mit den Waldeigentümerinnen und Waldeigentümern die Biodiversität im Wald.

Hinweis

Das Amt für Wald des Kantons Bern hat eine Strategie «Wald» erarbeitet. Im Zentrum stehen die Vision und die Dachstrategie. Darauf abgestützt ist unter anderem die Fachstrategie Waldbiodiversität erarbeitet worden.

Für heimische Arten, die selten vorkommen oder eine besondere Bedeutung für bestimmte Ökosysteme haben, trägt die Schweiz eine spezielle Verantwortung. Der Bund hat dazu eine Liste von National Prioritären Arten beschlossen.

Die Tabelle Arten-Förderschwerpunkte Kanton Bern (PDF, 73 KB, 4 Seiten) fasst jene prioritären Arten zusammen, welche vom Kanton Bern aktiv gefördert werden. Der Wald spielt dabei eine wichtige Rolle als Lebensraum für Fledermäuse, Bockkäfer, Grosspilze, Flechten und Mollusken.

Hinweis

Praktische Informationen für Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer:

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

Informationen zur Ausschreibung für Waldeigentümer



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/wald/wald/biodiversitaet.html