Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Waldbauliche Massnahmen

Damit der Wald auch unter veränderten Klimabedingungen seine vielfältigen Funktionen erfüllen kann, können bereits heute Massnahmen getroffen werden. Beispielsweise indem das Risiko des Klimawandels mit einer grossen Palette an Baumarten im Wald verteilt wird oder durch Pflegeeingriffe im günstigen Zeitpunkt die Waldentwicklung in die richtige Richtung gelenkt wird.

Risikoverteilung

Weil die genauen Auswirkungen des Klimawandels nicht bekannt sind, soll das Risiko für den Wald möglichst verteilt werden. Dies kann auf viele verschiedene Arten geschehen. Ein Beispiel ist die Wahl einer breiten Palette an Baumarten oder die verschiedenen Arten an Waldbau, die bereits heute im Kanton Bern praktiziert werden.

Risikoverteilung 

Baumartenwahl

Die Baumartenwahl ist für die Anpassung des Waldes an den Klimawandel zentral. Ein grosser Teil der Baumarten wird sich gut behaupten können. Diejenigen, die es aber nicht können, sollten durch waldbauliche Massnahmen fortlaufend gefördert oder gar ersetzt werden. Dazu bieten sich verschiedene Massnahmen an, wie z.B. die Verwendung von standortgerechten Baumartenmischungen oder das Fördern klimaverträglicher Baumarten.

Baumartenwahl

Verjüngung & Pflege

Die Verjüngung und Pflege des Waldes sind Instrumente, mit denen im Waldbau am schnellsten Anpassungen an den Klimawandel erreicht werden können. Grundsätzlich gilt es jede Chance zu nutzen, ohne dabei die Verhältnismässigkeit aus den Augen zu verlieren. An besonders klimagefährdeten Standorten hingegen sollen vordringlich Massnahmen ergriffen werden.

Verjüngung & Pflege


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/wald/wald/berner_wald/wald_klimawandel/waldbauliche_massnahmen.html