Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Klimawandel

Der Klimawandel wird sich vielfältig auf den Berner Wald auswirken. Erste Folgen sind bereits heute zu beobachten:

Veränderte Baumartenmischung

Bestimmten Baumarten kommt ein höhere Temperatur entgegen, andere kommen schlechter mit den neuen Verhältnissen klar. Der Grossteil der einheimischen Bäume wird sich behaupten können. Die Fichte wird voraussichtlich auf vielen Standorten in tieferen Lagen ausfallen. Dies ist insbesondere für die Waldbewirtschafter problematisch, da die Fichte momentan die besten Holzerträge sichert.

Erhöhte Naturgefahr

Die erwarteten häufigeren Witterungsextreme werden den Wald beeinflussen. Temperaturextreme und Trockenheitsperioden können die Waldbrandgefahr erhöhen. Mehr Starkniederschläge oder Nassschnee können zu Schäden am Baumbestand führen. Heftige Stürme mit Böen können ganze Waldstücke vernichten. Wenn sich diese in einem Schutzwald befinden, kann die Schutzleistung des Waldes nicht mehr gewährleistet werden.

Neue Schadorganismen

Zunehmende Mobilität und der globale Handel führen dazu, dass gebietsfremde Arten eingeschleppt werden. Diese können dank dem veränderten Klima in der Schweiz besser etablieren.

Hinweis

Die genauen Auswirkungen des Klimawandels und seine längerfristigen Folgen im Wald sind schwierig abzuschätzen. Deshalb soll das Risiko für den Wald möglichst verteilt werden, indem anpassungsfähige Wälder geschaffen werden. Die Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer finden hier weitere Informationen dazu.


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/wald/wald/berner_wald/klimawandel.html