Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Bienenseuchen

Hotline Bienen Kanton Bern: 0848 700 001 

Die Bienenkrankheiten Sauerbrut, Faulbrut oder Varroaerkrankung sind Seuchen, die staatlich überwacht und bekämpft werden. Die Krankheitserreger der Sauerbraut und der Faulbrut (Bakterien) befallen die Bienenlarven und bringen letztlich das ganze Bienenvolk zum Absterben. Der Veterinärdienst ordnet Bekämpfungsmassnahmen an und setzt sie in den Bienenständen um.

Registrierungspflicht von Bienenständen

Zur wirksamen Bekämpfung von Bienenseuchen ist die Registrierung sämtlicher Bienenstände nötig. Imkerinnen und Imker sind daher verpflichtet, der kantonalen Koordinationsstelle innert zehn Arbeitstagen einen neuen Bienenstand, den Wechsel der Imkerin oder des Imkers sowie die Auflösung des Bienenstandes zu melden. Verwenden Sie dafür eines der folgenden Formulare:  

Meldeformular Bienenhaltung (Excel, 24 KB)

Onlineformular Meldung Tierhaltung Bienen 

Nach erfolgter Anmeldung stellt die kantonale Koordinationsstelle der Imkerin oder dem Imker die Bienenstandplakette mit der Identifikationsnummer zu. Diese muss gut sichtbar aussen am Bienenstand angebracht werden. 

Sauer- und Faulbrut

Insbesondere die Verbreitung der Sauerbrut hat im Kanton Bern in den letzten Jahren ein grosses Ausmass angenommen. Die 2008 geänderte Bekämpfungsstrategie – Flächensperren und Intensivierung der Kontrolltätigkeit durch den Veterinärdienst – zeigen nun erste Erfolge.

Aktuelle Sauer- und Faulbrutsituation (Bienensperrgebiete)  

Varroa: Medikamente zur Bekämpfung

Bestelllisten für vergünstigte Medikamente können bei den Imkereifachgeschäften im Kanton Bern bezogen werden. 

 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/veterinaerwesen/tiergesundheit/tierseuchen/bekaempfungsprogramm_faul-sauerbrut.html