Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Steinkrebs

Bild eines Steinkrebs

Bild vergrössern Steinkrebs (Austropotamobius torrentium)

Biologie eines Steinkrebses (Austropotamobius torrentium)

Steinkrebs

Bild vergrössern Steinkrebs

Bestimmungsmerkmale

Glatter Panzer ohne Dornen und Höcker, bis zu 10 cm Körperlänge. Stirn mit breiter Basis, glatte Längsseiten vereinigen sich zu gleichschenkligem Dreieck. Nicht abgesetzte, sehr stumpfe Stirnspitze, undeutlicher Mittelkiel, einteilige Augenleiste. Keine Dornen weder hinter der Nackenfurche noch zwischen Auge und Nackenfurche. Braune, stark gekörnte Scherenoberseiten. Unterseite hell gefärbt, weiss bis gelblichgrau. Charakteristisch sind der gezähnte Kamm an der Unterseite der Antennenschuppe sowie das Fehlen von Dornen hinter und vor der Nackenfurche.

Vorkommen

Steinkrebse kommen in Zentraleuropa und im Balkan vor. Die Verbreitungsgrenze verläuft westlich zwischen Italien, Slowenien und Österreich und erstreckt sich östlich in den Norden bis zum Rhein und zur Mosel. In der Schweiz bildet die Reuss die westliche Grenze des Verbreitungsgebiets. Die Krebse besiedeln vorwiegend kühle Flüsse mit schneller Strömung und bevorzugen eine steinige Sohle, kommen aber auch in kleinsten Bächen vor. Die Anzahl Populationen in der Nordostschweiz ist abnehmend. Die Art wurde im Kanton Bern nicht nachgewiesen.

Lebensweise

Auf der Sohle liegende, grosse Steine bilden in strömungsärmeren Zonen optimale Unterstände für den Steinkrebs. Hauptgründe für den Rückgang dieser Art in den letzten Jahrzehnten sind Gewässerkorrektionen, Uferverbauungen und die Empfindlichkeit des Steinkrebses gegenüber der Krebspest. Auch die zunehmende Belastung des Wassers mit Jauche (Gülle), Pestiziden und anderen Umweltgiften hat grosse Auswirkung auf den Rückgang der Populationen.

Temperaturtoleranz

min. Temperatur: 8°C; max. Temperatur: 23°C

Tragzeit der Eier

zwischen Oktober und November bis Juni

Eizahl

50–100 Eier

Ernährung

Pflanzen, Wirbellose, Aas

Bevorzugt

Sohlen mit abwechselnd schnellen und strömungsärmeren Zonen

Gefährdungsstatus

stark gefährdet


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/fischerei/artenfoerderung/krebsarten/steinkrebs.html