Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Mobilität

Umweltfreundliches Verkehrsverhalten

Mobilität bestimmt einen grossen Teil unseres Lebens. Der Verkehr von Personen und Gütern ist ein Ausdruck dieser Beweglichkeit. Zu häufig benutzen wir für unsere Wege das Auto. Das hat negative Folgen für die Luftqualität. Mit Benzin oder Diesel angetriebene Fahrzeuge  stossen Luftschadstoffe aus. Für eine „saubere“ Fortbewegung ist neben den technischen Neuerungen bei der Antriebstechnik und der Verbesserung bei der Infrastruktur (öffentlicher Verkehr, Fuss- und Velowege) auch ein umweltfreundliches Verkehrsverhalten gefragt.

Mobilitätsmanagement

Umweltfreundliches Verkehrsverhalten kann durch den Einsatz von „weichen Massnahmen“, wie Information, Kommunikation und Organisation von Serviceangeboten sowie durch die Vernetzung der verschiedenen Partner gefördert werden. Das Überdenken von persönlichen Verhaltensweisen kann durch das Aufzeigen von Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Mobilitätsformen (zu Fuss, Velo, öffentlicher Verkehr, Sharing Systeme etc.) angeregt werden.

„Weiche Massnahmen“ können die Effizienz von „harten“ Infrastrukturmassnahmen (Strassenbahnlinien, Strassen, Radwege usw.) steigern. Im Gegensatz zu den „harten Massnahmen“ erfordern die „weichen Massnahmen“ keine umfangreichen finanziellen Aufwendungen und weisen daher einen hohen Kosten-Nutzen-Faktor auf.

Zuständigkeiten im Kanton Bern

Zur Förderung eines umweltfreundlichen Verkehrsverhaltens bietet der Kanton Rat, sensibilisiert und motiviert zur Tat:

  • beco-Fachstelle Immissionsschutz
    Als Fachstelle für Luftreinhaltung informiert das beco die Bevölkerung über  umweltverträgliches Verhalten. Es empfielt  Massnahmen zur Verbesserung der Luftqualität und unterstützt Aktionen zur Reinhaltung der Luft.
  • Amt für Umweltkoordination und Energie (AUE)
    Das AUE unterstützt die Nachhaltige Entwicklung in der Gemeinde mit dem BEakom (Berner Energieabkommen) und diversen Massnahmen im Rahmen des Berner Kompetenzverbundes für die lokale Nachhaltige Entwicklung. Ein wichtiges Thema ist dabei auch die Mobilität.
  • Amt für öffentlichen Verkehr (AÖV)
    Als Drehscheibe innerhalb des Kantons für Verkehrs- und Mobilitätsfragen, erarbeitet die Abteilung konzeptionelle sowie planerische Grundlagen und Strategien wie die Gesamtmobilitätsstrategie.
  • Tiefbaumt (TBA)
    Das Tiefbauamt setzt das «Berner Modell» zur Koexistenz der verschiedenen Verkehrsarten auf dem gesamten Strassenraum in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit den Gemeinden und den weiteren Fachstellen um. Es hat hierzu wegweisende Grundlagen und Pläne erarbeitet und sorgt bei Bedarf für deren Nachführung oder Anpassung.

Hinweis

Mobilitätsmanagement Kanton Bern

Mobilitätslösungen für Gemeinden und Unternehmen

Energieprogramm für Gemeinden

Online-Check


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/luft/luftreinhaltung/verkehr/mobiliaet.html