Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Fahrzeuge

Allen Abgasnormen zum Trotz: Motorfahrzeuge stossen immer noch sehr grosse Mengen an Luftschadstoffen aus. Stickoxide werden hauptsächlich von Dieselfahrzeugen ausgestossen. Diese sind zudem für hohe Feinstaubmengen verantwortlich, wenn sie nicht über einen Partikelfilter verfügen. Die Kaltstartemissionen der Benzinmotoren (Kohlenwasserstoffe) sowie der Kohlenwasserstoff-Ausstosse von 2-Takt-Motorrädern und Mofas ist sind auch heute noch sehr hoch.

Abgasvorschriften

Die Abgasvorschriften für Motofahrzeuge, auch Abgasnormen genannt, sind eines der wichtigsten Instrumente zur Senkung der Schadstoffemissionen des Verkehrs. Sie regeln:

  • Prüfzyklen für Motorfahrzeuge durch die Strassenverkehrsämter
  • wiederkehrende Abgaskontrolle für technische Ausrüstung des Fahrzeuges

Seit 1995 sind die Abgasvorschriften der Schweiz vollständig mit der EU harmonisiert und wurden seitdem stufenweise verschärft. Die Verschärfungen betreffen die Höhe der Emissionswerte und deren dauerhafte Einhaltung.

Die Abgasvorschriften tragen dazu bei, die Entwicklungen der lufthygienischen Belastungen aus dem Verkehr besser abschätzen zu können. Sie bilden daher eine wichtige Grundlage bei der Beurteilung der lufthygienischen Auswirkungen von Vorhaben mit einem relevanten Verkehrserzeugungspotential.

Motorfahrzeuge müssen durch die Strassenverkehrsämter periodisch überprüft werden. Die entsprechenden Prüfzyklen werden auch in den Abgasvorschriften geregelt. Zusätzlich gibt es je nach technischer Ausrüstung des Fahrzeugs eine wiederkehrende Abgaskontrolle.

Emissionsarme Fahrzeuge

Mit der Entwicklungen neuer, alternativer Fahrzeug- resp. Antriebstechnologien sollen Emissionen vermieden oder zumindest vermindert werden. Elektroantriebe gelten dabei als vielversprechendste Antriebsform. Der Anwendungsbereich reicht vom Elektro-PW über Elektro-Lieferwagen bis hin zu Elektro-Zweirädern (E-Bikes, E-Scooter). Auch im öffentlichen Verkehr hat die Elektromobilität ein hohes Potenzial. Die Förderung der Elektromobilität macht aus Sicht der Luftreinhatung aber nur Sinn, wenn:

  • benzin- und dieselbetriebene Fahrzeuge ersetzt werden 
  • die lokale Belastung dadurch deutlich gesenkt wird
  • der Strom aus erneuerbaren Quellen stammt

Im Kanton Bern profitieren Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Batterieantrieb von Vergünstigungen auf die Normalsteuer für die ersten drei Jahre ab 1. Inverkehrsetzung.

Treibstoffverbrauch, Kohlenstoffdioxid- und Schadstoffemissionen können auch durch Hybrid- und Erdgasfahrzeuge gesenkt werden.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/luft/luftreinhaltung/verkehr/fahrzeuge.html