Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Periodische Wiederinstandstellung PWI

Unter den Begriff "Periodische Wiederinstandstellung" fallen umfassende, in grösseren Zeitabständen wiederkerhende Massnahmen zur Substanz- und Werterhaltung des gesamten Bauwerks. Sie dienen der Substanz- und Werterhaltung ganzer Anlagen wie Zufahrten, Brücken usw.

Dazu gehören Reprofilierung (neue Kiesschicht bei Kieswegen), Erneuerung der Deckschicht (Verschleissschicht), Überholung der Entwässerungsanlagen und von Kunstbauten wie Brücken oder Galerien. Solche Arbeiten alle zwei bis drei Jahrzehnte gehen über den laufenden Unterhalt hinaus.

Unter dem Titel PWI unterstützt der Kanton Bern ausschliesslich Wege, die bereits früher mit Meliorationsbeiträgen subventioniert wurden oder die denselben Anforderungen genügen, wie sie an den Bau neuer Wege gestellt werden.

Der Kanton Bern richtet Pauschalbeiträge pro Laufmeter Weg aus – es werden nicht die effektiven Kosten als beitragsberechtigt anerkannt.

Beitragsgesuche sind an die Abteilung Strukturverbesserungen und Produktion (ASP) zu richten. Beizulegen sind ein Kurzbeschrieb

  • des heutigen Zustandes
  • der vorgesehenen Massnahme und
  • eine Planbeilage mit Eintrag der vorgesehenen Massnahme
    (Landkarten-Ausschnitt 1:25'000 oder Übersichtsplan 1:5'000)

Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/landwirtschaft/landwirtschaft/tiefbau/wiederherstellung/periodische_wiedereinstandstellung.html