Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




5. Herbizid-Verzicht

Ausgangslage

In Oberflächengewässer werden die Grenzwerte am häufigsten durch Herbizide überschritten. Jeder Herbizid-Verzicht verhindert Einträge in Oberflächengewässer.

Massnahme im Überblick

Ab der Ernte der Vorkultur bis zur Ernte der Hauptkultur wird kein Herbizid eingesetzt. Einzelstockbehandlungen mittels Rückenspritze sind erlaubt. Keine Einschränkung bezüglich Bodenbearbeitung, der Erosionsschutz muss jedoch in jedem Fall beachtet werden. Parzellen, welche die Kriterien für die Ressourceneffizienzbeiträge (REB) erfüllen, müssen dort angemeldet werden (keine Doppelzahlungen!).

Einsatzgebiet

offene Ackerfläche 

Bei Herbizidverzicht gewinnt die mechanische Unkrautbekämpfung, z.b. mit Striegel, an Bedeutung.

Bild vergrössern Bei Herbizidverzicht gewinnt die mechanische Unkrautbekämpfung, z.b. mit Striegel, an Bedeutung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/landwirtschaft/landwirtschaft/pflanzenschutz/psProjekt/Herbizidverzicht.html