Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




9. Seitliches Einnetzen

Ausgangslage

Obst-, Reb- und Strauchbeerenanlagen werden (auch zusätzlich zu bestehenden Witterungsschutzsystemen) seitlich eingenetzt.

Massnahme im Überblick

Mit einer seitlichen Einnetzung kann der Zuflug von Insekten massiv reduziert werden. Dadurch kann die Zahl der Insektizidbehandlungen herabgesetzt werden oder es kann sogar ganz darauf verzichtet werden. Untersuchungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass mit einer Totaleinnetzung über mehrere Jahre Schädlinge ganz abgehalten werden können und sich die Populationen dadurch reduzieren. Durch den Verzicht auf Insektizide wird die PSM-Belastung der Gewässer (Oberflächengewässer und Grundwasser) reduziert. Im Weiteren kann allfälligen Resistenzen vorgebeugt werden.

Einsatzgebiet

Obst- und Rebbau, Beeren

Eine eingenetzte Obstanlage.

Bild vergrössern Eine eingenetzte Obstanlage.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/landwirtschaft/landwirtschaft/pflanzenschutz/psProjekt/Einnetzung.html