Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Fusarien: indirekt bekämpfen durch gezielten Anbau

Von Fusarien befallenes Getreide – erkennbar an den gebleichten Ähren.

Von Fusarien befallene Ähren bleichen aus (partielle Taubährigkeit).

Fusarium-Pilze gehören zu den wichtigsten Krankheitserregern im Getreidebau. Sie führen zu Ertragsverlusten sowie zu Belastungen des Erntegutes mit Pilzgiften (Mykotoxine). Bei starkem Befall kann das Erntegut – Weizen, Triticale und Mais – nicht mehr als Nahrungs- oder Futtermittel verwendet werden.

Indirekt bekämpfen durch gezielten Anbau

Fruchtfolge, Anbausystem und Sortenwahl sind wichtige Bausteine bei der Fusarien-Bekämpfung im Ackerbau.

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/landwirtschaft/landwirtschaft/pflanzenschutz/pflanzenschutzberatung/fusarien.html