Suchbereich

Navigation




Aktuell

Corona-Massnahmen im Kanton Bern - Gezielte Einschränkungen in der Gastronomie

27. November 2020 - Medienmitteilung

Wegen der Stagnation der Fallzahlen und der nach wie vor hohen Positivitätsrate verlängert der Regierungsrat des Kantons Bern die Corona-Massnahmen um eine Woche bis zum 14.12.2020. Um eine stärkere Eindämmung des Virus zu erreichen, müssen die Restaurants ab Montag, 30.11. bereits um 21 Uhr schliessen. Zudem wird die Zahl auf maximal 50 Gäste begrenzt. Gleichzeitig hat die Regierung die feste Absicht, analog der Bundesregelung den Kultur- und Sportinstitutionen ab dem 14.12. wieder eine Öffnung zu erlauben und bis zu 50 Personen gleichzeitig den Besuch von Gottesdiensten zu gestatten. Damit möchte der Regierungsrat der Bevölkerung im Hinblick auf die Festtage eine Perspektive verschaffen. Er dankt ihr für das Mittragen der Einschränkungen, ruft sie angesichts der momentanen Lage aber dazu auf, die Verhaltensregeln und Schutzkonzepte strikt einzuhalten und vorsichtig zu bleiben.

Covid-19-Härtefallregelung

26. November 2020

Änderung der Feuerschutz- und Feuerwehrverordnung

26. November 2020 - Medienmitteilung

Regelung von wirtschaftlichen Covid-Härtefällen - Möglichst noch dieses Jahr Gesuche bearbeiten

19. November 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat begrüsst das vom Bundesrat beantragte Programm zur Abfederung von wirtschaftlichen Härtefällen als Folge der Coronakrise. Er hat entschieden, dass sich der Kanton Bern über Artikel 15 des Wirtschaftsförderungsgesetzes durch Erlass einer kantonalen Härtefallverordnung anteilsmässig am Bundesprogramm beteiligen wird. Für die Regierung ist wichtig, dass das Programm rasch umgesetzt werden kann und möglichst tiefe Vollzugskosten auslöst. Zusätzlich werden rein kantonale Unterstützungsmassnahmen abgeklärt. Die Regierung geht davon aus, dass sich die Gesamtkosten des Kantons für Härtefallregelungen in der Grössenordnung eines höheren zweistelligen Millionenbetrags bewegen werden. Der Regierungsrat stellt mit Befriedigung fest, dass seine Anliegen vom Bundesrat weitgehend aufgenommen wurden und dankt ihm dafür.

Landwirtschaft - Berner Bio-Offensive geht in eine zweite Phase

16. November 2020 - Medienmitteilung

Die Berner Landwirtschaft soll sich einen bedeutenderen Anteil im Biomarkt sichern. Deshalb richtet der Kanton Bern die Bio-Offensive für die nächsten fünf Jahre neu aus. Der Schwerpunkt liegt neu bei der Absatzförderung. Ziel der Berner Bio-Offensive 2025 ist, mehr Wertschöpfung und mehr Wertschätzung für Bio-Produkte zu erreichen. An einem virtuellen Netzwerkanlass mit allen Partnern wurde die zweite Phase der Berner Bio-Offensive lanciert.

Vernehmlassungsantwort zur Bundesverordnung - Regierung lehnt die COVID-19-Härtefallverordnung des Bundes in dieser Form ab

11. November 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat lehnt den Verordnungsentwurf für die COVID-19-Härtefallverordung des Bundes in der vorliegenden Form ab. Stattdessen ersucht die Berner Regierung den Bundesrat, sofort das Instrument der COVID-19-Kredite zu reaktivieren. Flankierend dazu soll der Bund die geplante Härtefallregelung überarbeiten, sich dabei auf die Definition klarer Regeln für Härtefälle fokussieren, eine praktikable Umsetzung definieren und die dafür vorgesehenen finanziellen Mittel auf mindestens eine Mia. Franken aufstocken. Für die Regierung kann die öffentliche Hand die leidenden Branchen nur so rasch und wirksam unterstützen.

Situation auf dem bernischen Arbeitsmarkt im Oktober 2020 - Die Arbeitslosigkeit nimmt saisonbedingt zu

9. November 2020 - Medienmitteilung

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern erhöhte sich im Oktober 2020 um 323 Personen auf 14‘941. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 2,6 Prozent (Schweiz: unverändert 3,2 Prozent). Von der Zunahme der Arbeitslosigkeit war insbesondere das Gastgewerbe betroffen. Bereinigt um die jahreszeitlichen Effekte ist die Arbeitslosigkeit im Kanton Bern stabil geblieben.

Berner Weinernte 2020 - Die diesjährige Ernte ist klein, aber fein

6. November 2020 - Medienmitteilung

Die Weinlese wurde heuer so früh wie schon lange nicht mehr abgeschlossen: bereits Anfang Oktober. Auf einer Rebfläche von rund 251 Hektaren wurden 1340 Tonnen qualitativ hochwertiges Traubengut geerntet und in den Weinkellern verarbeitet. Dies sind 19 Prozent weniger als im Zehn-Jahres-Schnitt. Dafür war die Traubenqualität bei der Ernte perfekt: gesunde Früchte mit hohem Zuckergehalt und einer sehr guten Aromatik. Ein vielversprechender Jahrgang steht damit in Aussicht.

Wolf in der Region Gantrisch wird vergrämt

4. November 2020 - Medienmitteilung

Einhaltung von Verbot für Chlorothalonil überprüft

2. November 2020 - Medienmitteilung

Corona-Entscheide des Kantons Bern und Massnahmen des Bundesrats - Massnahmen des Regierungsrats bleiben in Kraft

28. Oktober 2020 - Medienmitteilung

Der Regierungsrat begrüsst die heute (28.10.2020) gefällten Entscheide des Bundesrats zur Eindämmung der zweiten Welle der Corona-Pandemie. Gleichzeitig begrüsst er auch, dass der Bundesrat angesichts der grossen Herausforderungen für die Wirtschaft eine Neuauflage von Unterstützungsmassnahmen beschlossen hat. Die am letzten Samstag, 00.00 Uhr, vom Regierungsrat in Kraft gesetzten Bestimmungen für den Kanton Bern bleiben gültig, soweit sie über die vom Bundesrat festgelegten Minimalstandards hinausgehen. Im Sport- und Fitnessbereich werden die Ausführungsbestimmungen im Lichte der neuen Regeln des Bundes analysiert und soweit nötig bis morgen Donnerstag präzisiert.

Luftreinhaltung - Trotz geringer Ozonbelastung keine Entwarnung

27. Oktober 2020 - Medienmitteilung

Verglichen mit den letzten zwanzig Jahren fiel die Ozonbelastung im Sommer 2020 verhältnismässig gering aus. Die Grenzwerte wurden dennoch oft überschritten und die Reduktionsbemühungen müssen zum Wohl von Mensch und Umwelt konsequent fortgesetzt werden.

Schadenssituation in den Berner Wäldern - Die Situation bleibt angespannt

16. Oktober 2020 - Medienmitteilung

Winterstürme, ein trockener Frühling, mehr Niederschlag und etwas tiefere Temperaturen im Sommer: Die Berner Wälder sind in Bezug auf Käferschäden in einem minim besseren Zustand als im Vorjahr. Allerdings mit regionalen Unterschieden. Die Bekämpfung des Borkenkäfers ist und bleibt eine wichtige und aufwändige Arbeit.

Abonnieren Sie die aktuellen Meldungen als RSS-Feed


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/direktion/ueber-die-direktion/aktuell.html