Suchbereich

Navigation




Kommission für Tierversuche

Die Kantonale Tierversuchskommission (KTV) trifft sich 8-mal jährlich, um die belastenden Tierversuche (Schweregrad 1–3) zu diskutieren. Ihre Entscheidung zu einem Bewilligungsgesuch gilt als Empfehlung für den Kantonstierarzt.

Anträge für nichtbelastende Versuche (Schweregrad 0) werden in der Regel nicht von der Kommission behandelt.

Die kantonale Kommission für Tierversuche (KTV) setzt sich zusammen aus

  • Vertreter/innen der Medizinischen Fakultät der Universität Bern
  • Vertreter/innen der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Bern
  • Vertreter/innen der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern
  • privat praktizierenden Tierärztinnen und Tierärzten
  • Biologinnen und Biologen

Zurzeit besteht die Kommission aus 11 Mitgliedern – 3 davon vertreten die Interessen der Tierschutzorganisationen:

  • Widmer Hans Rudolf, Prof. Dr. phil. nat., Klinik für Neurochirurgie Inselspital, Bern, Präsidentin
  • Enzmann Volker, Prof. Dr. rer. nat., Universitätsklinik für Augenheilkunde, Inselspital, Bern , Vizepräsident
  • Dürig Theodor Michael, Verein Bernischer Tierärztinnen und Tierärzte
  • Frischknecht Rolf, Medizinische Fakultät der Universität Bern 
  • Hampfelmeier Siegfried, Dachverband Berner Tierschutzorganisationen 
  • Hartnack-Wilhelm Sonja Sybille, Dachverband Berner Tierschutzorganisationen
  • Heussler Volker, Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Bern
  • Hirsbrunner Gaby, tsuisse Fakultät der Universität Bern
  • Spadavecchia Claudia, Vetsuisse Fakultät der Universität Bern 
  • Struchen Rahel, Dachverband Berner Tierschutzorganisationen 
  • Voland Jacques, Veterinärdients, Sekretär

Basis ihrer Tätigkeit sind:

In allen übrigen Fragen des Tierschutzes berät die Tierschutzkommission den Veterinärdienst.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/direktion/organisation/lanat/organigramm/kommission_fuer_tierversuche.html