Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Asylsuchende & vorläufig Aufgenommene

Tasche und Turnschuhe im Gras

Asylsuchende und vorläufig Aufgenommene dürfen nur arbeiten, wenn sie dafür eine Bewilligung haben. Das Gesuch für die Bewilligung stellt die Arbeitgeberin oder der Arbeitgeber. In den ersten drei Monaten nach Einreichen des Asylgesuchs ist eine Bewilligung nicht möglich. Durch einen negativen Asylentscheid innert dieser Frist kann das Arbeitsverbot um drei Monate verlängert werden. Die Bewilligung verliert ihre Gültigkeit mit dem Datum der Wegweisung aus der Schweiz.

Bewilligungen sind beim Migrationsdienst zu beantragen:

Migrationsdienst des Kantons Bern

Kundenzentrum
Eigerstrasse 73
3011 Bern
Tel. +41 31 633 53 15
Fax +41 31 633 42 40


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/arbeit/auslaendische_erwerbstaetige/asylsuchenden_vorlaeufigaufgenommene.html