Suchbereich

Navigation




Konsultation Normalarbeitsvertrag 24-Stunden-Betreuung

Im Bereich der 24-Stunden-Betreuung in Privathaushalten bestehen problematische Arbeitsverhältnisse, da die involvierten Betreuungspersonen nicht dem Arbeitsgesetz unterstellt sind, lange Arbeitszeiten aufweisen und in der Nacht und an Sonntagen arbeiten.

Ausgelöst durch eine Interpellation auf Bundesebene untersuchte der Bund in der Folge, wie der Schutz der oben genannten Arbeitnehmenden verbessert werden kann. Der Bundesrat entschied, ihre Situation über einen Normalarbeitsvertrag (NAV) gemäss Artikel 359 OR zu verbessern. Dessen Erlass liegt in der Zuständigkeit der Kantone.

Das SECO erarbeitete gemäss Auftrag des Bundesrates mit den Kantonen und interessierten Kreisen einen unverbindlichen Muster-NAV für die Kantone. Ende Mai 2018 veröffentlichte das SECO den Muster-NAV.

Das Amt für Wirtschaft bereitete den vorliegenden Entwurf eines NAV für die 24-Stunden-Betreuung vor, der sich am Modell-NAV orientiert und die bewährten Elemente des NAV Hausdienst übernimmt.

Gerne laden wir Sie ein, bis zum 26. April 2019 zum Entwurf Stellung zu nehmen.

Begleitschreiben (PDF, 347 KB, 1 Seite)
Synopse (PDF, 112 KB, 15 Seiten)
Vortrag (PDF, 193 KB, 9 Seiten)
Adressatenliste Vernehmlassung (PDF, 28 KB, 2 Seiten)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.vol.be.ch/vol/de/index/arbeit/arbeitsmarkt/aktuell/nav_konsultation.html