Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Gastgewerbe

Gedeck auf Tisch

Wollen Sie ein Restaurant, eine Bar oder ein Hotel übernehmen?

Für das Führen eines Gastgewerbebetriebs benötigen Sie eine Betriebsbewilligung. Dafür stellen Sie ein Gesuch bei der Gemeinde zuhanden des Regierungsstatthalteramts.  Auf der Seite der Regierungsstatthalterämter finden Sie die notwendigen Formulare. Zudem ist dem Gesuch ein Auszug aus dem Strafregister beizulegen.

Sie benötigen zudem einen gastgewerblichen Fähigkeitsausweis oder eine anerkannte Ausbildung. Im Kanton Bern werden zahlreiche Ausbildungen und Tätigkeiten dem Fähigkeitsausweis gleichgestellt.

Keinen Fähigkeitsausweis benötigen Sie für einen Kleinbetrieb. Das Regierungsstatthalteramt kann Ihnen Auskunft geben, ob Ihr Betrieb als Kleinbetrieb gilt.

Als Inhaberin oder Inhaber der Betriebsbewilligung sind Sie dafür verantwortlich, dass Ihr Betrieb korrekt geführt wird und dass die Sicherheit und Gesundheit Ihrer Gäste nicht gefährdet werden (z.B. Hygiene, Brandschutz). Zudem sind die Vorschriften zum Schutz vor Alkoholmissbrauch einzuhalten:

Abgabe und Verkauf

Gastgewerbebetriebe dürfen von 05.00 bis 00.30 Uhr offen sein. Für längere Öffnungszeiten ist eine Überzeitbewilligung erforderlich. Betriebe, die regelmässig länger offen halten, benötigen eine generelle Überzeitbewilligung. Dazu ist ein Baubewilligungsverfahren durchzuführen.

Geht es um einen neuen Gastgewerbebetrieb? In diesem Fall ist zuerst ein Baubewilligungsverfahren durchzuführen.


Weitere Informationen

Alles zu Themen wie Gastgewerbe, Handel mit Alkohol, Tabak oder Ladenöffnungszeiten.

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/wirtschaft/alkohol_tabak/gastgewerbe.html