Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Schutzwald pflegen

Schutzwälder sind ein zentrales Element bei der Abwehr von Naturgefahren. Sie schützen Gebäude, Verkehrswege und Anlagen vor Lawinen, Steinschlägen, Hangmuren und Rutschungen. So schützt Wald im Kanton Bern ca. 14’000 Wohnhäuser und deren ca. 48’000 Bewohner sowie rund 2500 km Strassen und 126 km Bahnlinien vor Naturgefahren.

Rund 50 Prozent der Waldfläche des Kantons Bern erfüllt eine Schutzfunktion. Im Kanton Bern werden zwei Schutzwaldkategorien unterschieden:

Objektschutzwald schützt Gebäude, Verkehrswege und Anlagen vor Lawinen, Steinschlag, Hangmuren und Rutschungen.

Gerinneschutzwald verhindert, dass Geschiebe und Holz durch Lawinen, Steinschläge, Hangmuren und Rutschungen in Gewässer gelangen.

Zersiedelung, Bevölkerungszunahme und zunehmende Mobilität stellen immer grössere Anforderungen an Schutzwälder. Damit Wälder ihre Schutzfunktion nachhaltig erfüllen können, müssen sie regelmässig gepflegt werden. Kleine Eigentumseinheiten erschweren eine effiziente und nachhaltige Pflege der wichtigen Schutzwälder.

Da im Schutzwald besondere Bewirtschaftungsvorschriften gelten, wird die nachhaltige Schutzwaldpflege finanziell unterstützt. Die Beiträge richten sich nach der jeweiligen Schutzwaldkategorie und sind an die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen geknüpft. Das Amt für Wald berät Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer sowie die sicherheitsverantwortlichen Stellen zu Massnahmen im Schutzwald.  

Zuständigkeiten 

Für die Pflege des Schutzwaldes sind die Sicherheitsverantwortlichen Stellen zuständig. Dabei handelt es sich um Anlagebetreibende oder um die Gemeindebehörden.

Im Falle von Anlagen wie beispielsweise Bahngeleisen der SBB, ist die SBB als Anlagebetreiberin für die Sicherheit und damit für die Pflege der Schutzwälder oberhalb von Bahngeleisen verantwortlich. Für Wohnhäuser und weitere gemeindeeigene Infrastrukturen wie zum Beispiel Strassen, ist die Gemeinde zuständig.

Massnahmen werden mit den Waldeigentümerinnen und Waldeigentümern koordiniert. Mit ihren Schutzwäldern sind sie die Leistungserbringer für Anlagebetreibende und Gemeinden.

Für technische Verbauungen wie z.B. Lawinenverbauungen oder Steinschlagnetze ist die Abteilung Naturgefahren zuständig.

Schutzwaldhinweiskarte SHK16 

Die Schutzwaldhinweiskarte SHK16 zeigt hinweisend, wo es sich um Schutzwald handelt und wo nicht. Die in der SHK16 ausgewiesene Schutzwaldfläche wurde auf der Grundlage von digital vorhandenen Wald- und Geländeinformationen nach schweizweit einheitlichen Modellierungen berechnet. Die Karte zeigt auch, welche Gebiete im Falle eines Naturereignisses gemäss Modellierung betroffen wären.

Hinweis

Schutzwaldhinweiskarte Kanton Bern (PDF, 2 MB, 4 Seiten), Flyer

Geoportal Kanton Bern (Karten > Kartenangebot > Schutzwaldhinweiskarte 2016) 


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/wald/wald/schutzwald.html