Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Veterinärberufe

Themenübersicht: 

Tierärztliche Tätigkeit

Berufsausübungsbewilligung:
Tierärztinnen und Tierärzte benötigen zur Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung eine Berufsausübungsbewilligung.
Formular "Gesuch um Erteilung einer Berufsausübungsbewilligung als Tierärztin/Tierarzt im Kanton Bern" (PDF, 32 KB, 3 Seiten)

Beim Vorhandensein einer ausserkantonalen Berufsausübungsbewilligung wird die Berufsausübungsbewilligung vom Kanton Bern kostenlos ausgestellt.
Formular "Gesuch um Anerkennung einer Berufsausübungsbewilligung eines anderen Kantons für die Tätigkeit als Tierärztin/Tierarzt im Kanton Bern" (PDF, 34 KB, 3 Seiten)

Tierärztinnen oder Tierärzte, die vorwiegend in einem anderen Kanton tätig sind und weniger als 90 Tage im Kanton Bern praktizieren brauchen keine Berufsausübungsbewilligung des Kantons Bern. Die tierärztliche Tätigkeit im Kanton Bern ist jedoch meldepflichtig. Es ist dazu eine Kopie der ausserkantonalen Berufsausübungsbewilligung sowie eine Unbedenklichkeitsbescheinigung der ausstellenden Behörde einzureichen. Die Meldung ist jeweils gültig für ein Jahr.

Detailhandelsbewilligung für tierärztliche Privatapotheke

Wer im Rahmen seiner tierärztlichen Tätigkeit Arzneimittel abgibt, benötigt eine Detailhandelsbewilligung des Veterinärdienstes und muss bei Bezug, Lagerung, Verschreibung und Abgabe von Arzneimitteln verschiedene Vorgaben beachten.
Formular "Gesuch zur Erteilung Detailhandelsbewilligung für tierärztliche Privatapotheken und Tierspitalapotheken"  (Word, 86 KB, 2 Seiten) 

Nichtuniversitäre Berufe (Huf- und Klauenpfleger, Besamungstechniker)

Bewilligung für Huf- und Klauenpflege
Wer gewerbsmässig Klauenpflege für Rinder oder Hufpflege für Pferde durchführt ohne über eine fachspezifische Berufsausbildung (z.B. Hufschmied) oder eine Berufsausbildung mit fachspezifischer Weiterbildung zu verfügen, benötigt eine kantonale Bewilligung.
Merkblatt Bewilligung für gewerbsmässige Klauenpflege (PDF, 91 KB, 1 Seite)
Bewilligungsgesuch Huf-/ Klauenpflege (PDF, 100 KB, 3 Seiten)

Besamungstechniker
Bei künstlicher Besamung und Embryotransfer besteht die Gefahr, Krankheiten zu verbreiten. Verschiedene Tätigkeiten sind deshalb bewilligungspflichtig:
Eigenbestandesbesamer
Wer in der eigenen Tierhaltung oder in der Tierhaltung des Arbeitgebers besamt, braucht eine Bewilligung des Veterinärdienstes. Voraussetzung ist eine anerkannte Ausbildung.
Besamungstechniker
Besamungstechniker benötigen eine Bewilligung des Veterinärdienstes. Voraussetzung ist der Fähigkeitsausweis des BLV. Dieser wird erteilt, wenn eine anerkannte Ausbildung absolviert wurde.

Bewilligung für den Detailhandel mit Tierarzneimitteln

Zoo- oder Imkerfachgeschäfte dürfen eine eingeschränkte Auswahl Tierarzneimittel für spezifische Indikationen abgeben. Dazu brauchen Sie eine Bewilligung des Veterinärdienstes.
Formular "Gesuch zur Erteilung einer Detailhandelsbewilligung  für Zoofachgeschäfte, Imkerfachgeschäfte und andere Detailhandelsbetriebe mit überwiegendem Tierarzneimittelsortiment" (Word, 89 KB, 2 Seiten) 


 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/veterinaerwesen/veterinaerberufe.html