Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Begleitgruppe

Bei tierschutzrechtlich problematischen Nutztierhaltungen kann der kantonale Veterinärdienst eine Begleitgruppe einsetzen. Diese analysiert die Situation auf dem Betrieb und zeigt vielfältige, pragmatische Lösungen für betroffene Tierhalterinnen und Tierhalter auf. Ziel ist, rasch und nachhaltig eine tierschutzkonforme Haltung zu realisieren und einschneidende Massnahmen (z.B. Umplatzierung der Tiere) zu verhindern.

Als Mitglieder der Begleitgruppe können beigezogen werden:

  • Gemeindebehörden
  • Regierungsstatthalter/innen
  • Berater/innen des Inforama
  • Tierärztinnen/Tierärzte
  • weitere geeignete Personen

Oft wird auch ein speziell ausgebildetes Mitglied des Berner Bauern Verbandes eingesetzt, das eine Beurteilung aus landwirschaftlicher Sicht vornehmen kann. Die Mitglieder der Begleitgruppe unterstehen der Schweigepflicht gegenüber der Öffentlichkeit.

Mehr zum Thema


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/veterinaerwesen/tierschutz/kontrollen/begleitgruppe.html