Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Tierhandel, Kleintiermärkte und Tierbörsen

Der Begriff Tierhandel umfasst neben dem An- und Verkauf von Tieren auch deren Tausch oder Vermittlung.

Besteht die Absicht, beim Tierhandel für sich oder für Dritte ein Einkommen oder einen Gewinn zu erzielen oder Unkosten (eigene oder jene Dritter) zu decken, handelt es sich um gewerbsmässigen Handel.

Für den gewerbsmässigen Handel benötigt die für den Betrieb verantwortliche Person zwingend eine Berufsqualifikation mit Tierpfleger-Diplom. Alternativ besuchen Personen mit Detailhandelsfachdiplom mit Fachrichtung Zoofachhandel eine spezifische Weiterbildung. Wer gewerbsmässig Viehandel betreiben will, benötigt ein Viehhandelspatent. Diese Bildungspflicht stellt die fachgerechte Betreuung der Tiere und die fachlich korrekte Information der Käuferinnen und Käufer sicher.

Ausstellungen, an denen Tiere gehandelt werden, sowie Kleintiermärkte und Tierbörsen unterstehen ebenfalls der Bewilligungspflicht für gewerbsmässigen Handel mit Tieren.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/veterinaerwesen/tierschutz/bewilligungen/handel_maerkte_boersen.html