Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Die Tierseuchenkasse gewährt die nötigen Mittel

Der Vollzug der Tierseuchenbekämpfung ist nach eidgenössischem Tierseuchengesetz Aufgabe der Kantone. Grundsätzlich können verschiedene Strategien angewendet werden:

  • Elimination von Seuchenträgern (Tötung und Entsorgung infizierter Tiere)
  • Schutzimpfungen
  • periodische epidemiologische Kontrollen

Jede dieser Massnahmen erfordert personelle und finanzielle Mittel. Zu diesem Zweck unterhält der Kanton Bern eine Tierseuchenkasse.

Die Tierseuchenkasse übernimmt:

  • Tierverluste und Bekämpfungskosten bei einer Vielzahl von anzeigepflichtigen Tierseuchen
  • die Kosten für die gesamte Tierseuchenpolizei
  • die Kosten der Impfstoffe, Schutzimpfungen, Medikamente, Laboruntersuchungen, der amtstierärztlichen Bestandesüberwachungen und der Umgebungsuntersuchungen
  • Kosten der Stichprobenuntersuchung, die im Hinblick auf den internationalen Marktzutritt durchgeführt werden
  • Beiträge an Tiergesundheitsdienste

 

Merkblatt: Beiträge Tierseuchenkasse (PDF, 142 KB, 2 Seiten)


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/veterinaerwesen/tiergesundheit/tierseuchenkasse.html