Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Naturschutzgebiet Günsche-Witi

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat das Gebiet der Günsche-Witi mit einer Fläche von rund 40 Hektaren als Teil des national bedeutenden Zugvogelrastplatzes unter Schutz gestellt.

Mit diesem Schritt wird die langfristige Erhaltung und Förderung des Gebietes als Rastplatz und Nahrungsgebiet für ziehende Watvögel in sinnvoller Ergänzung zur kantonalen Landwirtschafts- und Schutzzone "Grenchner-Witi" auf Solothurner Seite sichergestellt.

Im Rahmen der Gesamtmelioration Lengnau-Pieterlen-Meinisberg, die durch das Autobahnprojekt N5 Solothurn-Biel ausgelöst wurde, ist das Gebiet der "Günsche-Witi" als Schutzzone ausgewählt worden. Hier wird unter anderem auf einer Fläche von 20 Hektaren auf Entwässerungen verzichtet und zur Aufwertung des Zugvogelrastplatzes ein dichtes Netz an ökologischen Ausgleichsflächen angelegt.

Die Schutzziele beinhalten insbesondere die Anlage von Intensiv-Kulturen sowie den Verzicht auf das Überdecken von Kulturen mit Folien und Plastiktunneln. Weitere Vorschriften betreffen Geländeveränderungen, Störungen von Tieren und Veranstaltungen.

Die extensive landwirtschaftliche Nutzung der nicht drainierten Böden und die forstwirtschaftliche Nutzung wurden mit Auflagen vertraglich geregelt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/naturfoerderung/naturschutzgebiete_naturschutzobjekte/lage_bestimmungen/naturschutzgebietguensche-witi.html