Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Naturnahe Gestaltung von Gewässern und Ufern

Die grösste Bedrohung für wildlebende Fische und Krebse stellen die Veränderungen an den Gewässern durch ihre vielfältige Nutzung dar. Der Kanton Bern stellt auf verschiedenen Ebenen sicher, dass die Gewässer und ihre Ufer möglichst naturnah erhalten bleiben.

  • Eingriffe an Ufern und Gewässern benötigen eine Bewilligung.
  • Der Unterhalt von Gewässern und Stauräumen ist geregelt.
  • Aufstiegshilfen erlauben es Fischen, unüberwindbare Schranken wie Wehre und Schwellen zu umgehen.
  • Die Ufer der Berner Gewässer müssen normalerweise jederzeit zugänglich bleiben.

Das Fischereiinspektorat überprüft die Einhaltung der Auflagen und sorgt für deren Durchsetzung.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/fischerei/naturnahe_gewaessergestaltung.html