Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Angeln im Stau von Bannwil

Bild vom Stau von Bannwil

Bild vergrössern Stau von Bannwil

Der Stau von Bannwil (Gewässercode 223) beginnt bei der Brücke in Wangen an der Aare und endet beim Wasserkraftwerk Bannwil. Die Fischfänge, insbesondere die Anzahl der gefangenen Eglis, haben in den letzten Jahren stark abgenommen.

Fischarten

Die am häufigsten gefangenen Fische sind Brachsmen, Egli, Hecht und Äsche.

Angeltechniken

Der Hecht wird meistens beim Spinnfischen mit Wobbler, Spinner, Löffel oder dem toten Köderfisch am System gefangen. Die Äschen werden mehrheitlich beim Zapfenfischen mit Nymphen oder natürlichen Ködern wie Mehl- oder Mistwurm überlistet.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur/fischerei/angelfischerei/pachtgewaesser/stau_von_bannwil.html