Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Immissionen

Die Luftqualität hat sich in den letzten 25 Jahren markant verbessert. Dies bestätigen kontinuierliche Messungen der Immissionen an unterschiedlichen Standorttypen im Kanton Bern. So hat die Belastung abgenommen: 

  • Schwefeldioxid (SO2): ca. -90 Prozent
  • Stickstoffdioxid(NO2): ca. -40-50 Prozent
  • mit Feinstaub (PM10): ca. -40-50 Prozent. 
  • Flächendeckende übermässige Belastungen treten heute kaum noch auf

Trotz dieser beachtlichen Erfolge, ist das Ziel einer guten Luftqualität noch nicht erreicht.  Insbesondere entlang den Hauptverkehrsachsen in den Städten sind die Konzentrationen von Feinstaub und Stickstoffdioxid nach wie vor zu hoch. Genauso der Ausstoss an krebserregendem Russ. Auch die Stickstoffeinträge in empfindliche Ökosysteme liegen noch immer deutlich über den kritischen Belastungsgrenzen. 

Um die bestehenden Lücken zu schliessen und weil in den letzten Jahren die Schadstoffbelastung kaum mehr zurückgegangen ist, ist die Fortschreibung einer konsequenten Luftreinhaltepolitik auf allen Ebenen – Bund, Kanton und Gemeinden – nach wie vor notwendig. 


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/luft/luftreinhaltung/das-wichtigste-in-kuerze/immissionen.html