Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Kredite, Darlehen und Beiträge an Landwirtschaftsbetriebe

Abgelegener Landwirtschaftsbetrieb umgeben von grünen Wiesen und Wäldern.

Öffentliche Investitionshilfen unterstützen die Aussiedlung von Betrieben aus engen Dorfkernen.

Die Landwirtschaft steht unter gewaltigem Druck: Der Strukturwandel zwingt Landwirtschafsbetriebe, sich permanent weiterzuentwickeln. Der Staat unterstützt und begleitet die Landwirte in diesem Prozess – insbesondere mittels Investitions- und Betriebshilfen und durch das Fördern von Gemeinschaftsprojekten.

Investitionskredite (rückzahlbar, meist zinslos):

Beiträge (nicht rückzahlbar)

  • für Neu-, Umbau und Sanierung von Ökonomie- und Alpgebäuden für Raufutter verzehrende Nutztiere
  • für Umschulungen nach der Betriebsaufgabe (Aufgabe der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung)

Betriebshilfedarlehen (rückzahlbar, zinslos):

  • zur Ablösung verzinslicher Schulden
  • zur Abwendung unverschuldeter finanzieller Bedrängnis
  • zur Ablösung bestehender Investitionskredite und Betriebshilfedarlehen bei der Betriebsaufgabe

Die Bernische Stiftung für Agrarkredit (BAK) ist administrativ der Fachstelle Hochbau und Bodenrecht angegliedert.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/landwirtschaft/landwirtschaft/hochbau_kredite.html