Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Für eine wettbewerbsfähige, ökologische Landwirtschaft

Ein Mähdrescher erntet Getreide.

Die Berner Bäuerinnen und Bauern produzieren Nahrungsmittel und gestalten Lebens- und Erholungsraum.

Die Landwirtschaft ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Der Kanton Bern hat sich zum Ziel gesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft zu stärken. Gleichzeitig soll der ländliche Raum, seine reiche Tier- und Pflanzenwelt als Lebensgrundlage flächendeckend geschützt und gepflegt werden.

Dafür unterstützt der Kanton die Landwirte unter klaren Auflagen mit Beiträgen an GebäudeVerarbeitung und Vermarktung, den Betrieb und gibt finanzielle Anreize für die Bodenverbesserung, die Güterzusammenlegung, die Bewässerung, die Erschliessung mit Wegen oder Seilbahnen, Wasser oder Strom

Er fördert den Schutz der landwirtschaftlich genutzten Böden gegen Erosion und den Schutz der Nutzpflanzen vor Schädlingen, Krankheiten und überhandnehmenden Arten.

Zudem fördert der Kanton Projekte zur regionalen Entwicklung.

Im Auftrag des Bundes richtet der Kanton die Direktzahlungen aus und kontrolliert, ob die Landwirtschaftsbetriebe die entsprechenden Auflagen einhalten. Durch den konsequenten Vollzug ist eine hohe ökologische Verträglichkeit der Landwirtschaft auf Kantonsgebiet sichergestellt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/landwirtschaft/landwirtschaft.html