Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Vernehmlassung zur Teilrevision des Jagdgesetzes

24. November 2016 – Medienmitteilung

Der Regierungsrat des Kantons Bern unterstützt grundsätzlich die vorgesehene Teilrevision des Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel (Jagdgesetz). Diese sieht vor, dass Bestände gewisser konfliktträchtiger geschützter Arten reguliert werden können, wenn trotz Präventionsmassnahmen grosse Schäden oder die konkrete Gefährdung von Menschen drohen. Der Regierungsrat begrüsst es in seiner Stellungnahme ausdrücklich, dass die vorgeschlagene Lösung im Rahmen der Berner Konvention des Europarates zur Erhaltung der europäischen wildlebenden Pflanzen und Tiere und ihrer natürlichen Lebensräume umgesetzt werden kann. Es sei wichtig, dass der Bund weiterhin sachliche Kriterien vorgebe und damit auf eine schweizweit einheitliche Regulation des Bestands hinwirke. Diese Kriterien müssten jedoch verhältnismässig sein. Bei einem Eingriff sei jeweils das mildeste Mittel, das zum Ziel führt, anzuwenden. Zudem dürfe die Regulation den Wolfsbestand nicht gefährden. Die vorgesehene Einschränkung des Handlungsspielraums der Kantone beim Abschuss kranker oder verletzter Tiere lehnt der Regierungsrat ab. Hingegen unterstützt er die Vereinheitlichung der Jagdprüfung.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/direktion/ueber-die-direktion/medien.html