Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Arbeits- und Ruhezeiten

Das Arbeitsgesetz beschränkt die zulässige Arbeitszeit und legt Ruhezeiten fest, die zwischen den Arbeitstagen eingehalten werden müssen. Es schützt damit die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor Übermüdung und Unfällen und ermöglicht ihnen, am sozialen Leben teilzunehmen. Im Arbeitsvertrag oder in einem Gesamtarbeitsvertrag können die Arbeitszeiten zusätzlich eingeschränkt werden.

Wecker auf Computertastatur

Nacht- und Sonntagsarbeit

Nacht- und Sonntagsarbeit sind grundsätzlich verboten. Es gibt generelle Ausnahmen für Betriebe, die auf Nacht- und Sonntagsarbeit angewiesen sind. Alle anderen Betriebe benötigen für die Nacht- und Sonntagsarbeit eine Bewilligung. Für Jugendliche unter 18 Jahren wird Nacht- und Sonntagsarbeit nur dann bewilligt, wenn dies zum Erreichen der Ziele der beruflichen Grundbildung notwendig ist.

Das beco ist zuständig für vorübergehende Nacht- und Sonntagsarbeit bis 3 Monate

Das SECO ist zuständig für dauernde Nacht- und Sonntagsarbeit

Bewilligungsfreie Sonntagsarbeit im Verkauf

Das Bundesrecht erlaubt den Kantonen, vier Sonntage selbst zu bestimmen, an denen für die Sonntagsarbeit im Verkauf kein dringendes Bedürfnis nachzuweisen ist. Die vom Kanton Bern festgelegten bewilligungsfreien Sonntage finden Sie unter dem Thema

Zeitzuschlag für Taxifahrer

Angestellte Taxifahrerinnen und Taxifahrer, die regelmässig in der Nacht arbeiten, haben Anspruch auf einen Zeitzuschlag von 10 Prozent.


Weitere Informationen

7. Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz & Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/arbeit/arbeitnehmerschutz/arbeitszeit.html